Spielzeugfreie Zeit

In der spielzeugfreien Zeit werden industrielle Spielsachen wie Gesellschaftsspiele, Bausteine, Autos, Puppen, Puzzles etc. zusammen mit den Kindern in den Keller gebracht und dort aufbewahrt, bis die Erzieher bzw. die Kinder die spielzeugfreie Zeit für beendet erklären.

 

Stattdessen stehen den Kindern Naturmaterialien (wie zb. Holz, Steine, Sand, Wasser, Pflanzen u.ä.), und Alltagsgegenstände (wie z.B. Decken, Möbel, Matten, Bücher, Pfandflaschen, Dosen, Stühle, Tische, u.ä.) zur freien Verfügung. Zusätzlich können die Kinder Bastelmaterialien (wie Schere, Klebstoff, Farben, Papier etc.) von den Bildungsbegleitern erfragen.

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier

 

JuLiKinder in Bewegung

Wir erkunden gerne unsere Umgebung und unternehmen vielfältige Ausflüge mit den Kindern der Elementargruppe. Dazu zählen Theaterbesuche, Museum, Zoo oder Spielplätze, die gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

 

Einmal im Monat fahren wir in den Grunewald, um den Kindern die Natur näher zu bringen.